Spielbericht: FC Biegelkicker Erdmannhausen – TSV Heimsheim (22.04.2018) 0:0

Was für ein Tag im April. Bei sonnigen 28°C traten die Heimsheimer zum Auswärtsspiel in Erdmannhausen an. Die zuvor stark spielende Janina konnte infolge einer Schulterverletzung zunächst nicht mitspielen. Das hatte zur Folge, dass im Mittelfeld der Gäste kein geordneter Spielaufbau stattfand. Es entwickelte sich auf beiden Seiten ein ziemlich planloses Gekicke, wobei die Gastgeberinnen deutlich mehr Ballbesitz hatten und den einen oder anderen schönen Spielzug zeigten. Dass diese Feldüberlegenheit keine Folgen für die heimsheimer Spielerinnen hatte lag vor allem an der exzellent arbeitenden Abwehr. So kamen die Biegelkicker in der ersten Halbzeit zu keiner einzigen echten Torchance.

Die wenigen guten Angriffe der Gäste verpufften ebenfalls erfolglos, wobei Heimsheim zumindest ein paar wirklich gute Tormöglichkeiten vorzuweisen hatte.

In der zweiten Halbzeit ging das Trainerteam das Risiko ein und brachte Janinia, die sofort für ein geordnetes Aufbauspiel sorgte. So drückten die Spielerinnen aus Heimsheim nach der Pause mit aller Macht auf den Führungstreffer und erarbeiteten sich zahlreiche gute Torchancen. Die Gastgeberinnen kamen in dieser Spielphase mit dem Druck der Gäste nicht zurecht und hatten Glück, dass die Heimsheimer ein ums andere Mal gute Torchancen ungenutzt liegen ließen.

Nach 20 gespielten Minuten in der zweiten Halbzeit gönnte der gut leitende Schiedsrichter den Akteuren eine Trinkpause. Nach dieser Unterbrechung kamen die Biegelkicker wieder besser ins Spiel und konnten sich die eine oder andere Chance erarbeiten. So entwickelte sich zum Ende der Partie ein offener Schlagabtausch, wobei keines der beiden Teams den nötigen Treffer erzielen konnte. Unter dem Strich trennten sich beide Mannschaften leistungsgerecht 0:0.

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.