Spielbericht: TSV Heimsheim – SGM Sternenfels/Häfnerhaslach (10.10.2018) 5:0

Mit der SGM Häfnerhaslach/Sternenfels  gastierte ein Team in Heimsheim, das einen sehr körperbewussten Fußball spielt. Zunächst taten sich die Hausherrinnen mit dieser Spielart sehr schwer. Selbst das frühe 1:0, das Lena nach einem mustergültigen Konter über die linke Seite erzielte, konnte nicht für die nötige Ruhe im Aufbauspiel sorgen. Doch die heimsheimer Spielerinnen nahmen den Kampf vorbildlich an und fanden so nach einer guten viertel Stunde mehr und mehr zu ihrem Spiel. Als Janina in der 27. Spielminute das 2:0 erzielte löste sich der Knoten vollends und Heimsheim zog immer wieder ein tolles Kurzpassspiel auf. Ein Doppelschlag kurz vor der Halbzeit (3:0 Rieke, 43. Spielminute, 4:0 Lena 44. Spielminute) sorgte für klare Verhältnisse.

Zu Beginn der zweiten Halbzeit zogen die Gäste das Tempo noch einmal an und versuchten mit aller Gewalt den Anschlusstreffer zu erzielen. Doch das Team aus Heimsheim hielt dem Druck stand und startete immer wieder sehenswerte Angriffe. Die wie entfesselt aufspielende Lena stellte in der 58. Spielminute mit ihrem dritten Treffer in diesem Spiel den 5:0 Endstand her.

Durch diesen Sieg kletterten die Hausherrinnen auf den ersten Tabellenplatz, den es am kommenden Sonntag in Hoheneck zu verteidigen gilt.

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.