Spielbericht Pokalspiel: TSV Heimsheim – TSV Ottmarsheim (07.11.2018) 0:4

Das Pokalspiel gegen den TSV Ottmarsheim verlief absolut nicht so, wie sich das die heimsheimer Damen vorgestellt hatten. Von Beginn an wurde klar, dass sich bei dem Spiel zwei Teams auf Augenhöhe gegenüber standen. Heimsheim hatte in der ersten Halbzeit etwas mehr vom Spiel, kam aber nie richtig zwingend vor das Tor der Gäste. Diese machten es in der 40. Spielminute besser, als Ottmarsheim einen guten Angriff erfolgreich zum 0:1 abschloss. Als es nur zwei Minuten später einen umstrittenen Elfmeter für die Gäste gab, der sicher zum 0:2 verwandelt wurde, waren die Gastgeberinnen sichtlich geschockt.

Das Team aus Heimsheim wollte in der zweiten Halbzeit mit viel Druck den Anschlusstreffer erzwingen, die Gäste hielten aber taff dagegen, so dass aus dem erhofften Erfolgserlebnis nichts wurde. Ganz im Gegenteil in der 62. Spielminute erhöhte Ottmarsheim auf 0:3 und ließ in der 87. Spielminute noch das 0:4 folgen. Die Gäste feierten einen verdienten Auswärtssieg und zogen so in das Pokal-Halbfinale ein.

Für Heimsheim war es die erste Niederlage in der laufenden Saison. Die Trainer gehen davon aus, dass das Team aus den Fehlern, die zur Niederlage geführt haben, seine Lehren zieht, damit die Erfolgsstory des TSV Heimsheim in der Bezirksliga seine Fortsetzung findet

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.