Spielbericht: TSV Heimsheim – TSV Ottmarsheim (24.11.2018) 1:2

 

Zum Abschluss der Hinrunde empfingen die Damen des TSV Heimsheim das Team aus Ottmarsheim, das in der Fairnesstabelle den letzten Platz belegt. Entsprechend robust gingen die Gäste zu Werk. Es entwickelte sich ein hart umkämpftes Match, wobei die Gäste stupide versuchten mit langen Bällen zum Erfolg zu kommen. Die Gastgeberinnen hingegen versuchten über die Außenpositionen das Spiel zu gestalten und hatten in der ersten Halbzeit das Spiel recht gut im Griff. In der 25. Spielminute belohnte sich das Team aus Heimsheim mit dem verdienten 1:0 (Sandra). Beide Teams hatten im Anschluss einige Chancen. Die größte Gelegenheit ließen die Gastgeberinnen kurz vor der Pause liegen, als sie eine 3:2 Situation zu überhastet abschlossen. So ging es mit einem knappen 1:0 in die Halbzeitpause.

In der zweiten Hälfte erhöhten die Gäste den Druck und Heimsheim hatte Probleme bei eigenem Ballbesitz das Spiel zu beruhigen. In der 65. Spielminute trat eine Dame vom TSV Ottmarsheim erstmal auffällig in Erscheinung. Sie ließ sich im Strafraum derart theatralisch fallen, dass der Schiedsrichter auf die Schwalbe rein fiel und auf den Punkt zeigte.  Dieses Geschenk ließen sich die Gäste nicht nehmen und glichen zum 1:1 aus. Im Anschluss entwickelte sich ein sehr intensives Spiel mit Nicklichkeiten auf beiden Seiten. In der 70. Minute konnten die Gäste einen Freistoß mit einem sehenswerten Sonntagsschuss zur 2:1 Führung nutzen. Heimsheim war kurz geschockt, zog dann aber das Tempo wieder an und drückte auf den Ausgleich was aber leider nicht gelang.  In dieser Phase fiel bei den Gästen immer wieder die vorgenannte Spielerin durch extrem unsportliches Verhalten auf.

Die Niederlage der Heimsheimerinnen tat weh, ändert aber nichts daran, dass der TSV mit drei Punkten Vorsprung Herbstmeister geworden ist. GRATULATION!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.