Spielbericht SV Horrheim – TSV Heimsheim I (15.09.2019)

TSV-Frauen I unterliegen Horrheim

Es ist so traurig, aber Fußball wird eben mit Toren entschieden. Nach den ersten beiden Spielen war sich das Team und ihr Trainer sicher, gegen Horrheim endlich die Früchte der bisherigen Arbeit zu ernten. Bei fantastischem Sommerwetter und herrlichem Rasen waren die Zeichen auf ein erfolgreiches Spiel gestellt. Doch beeindruckend die Stürmerqualität des Gastgebers. Immer wieder wirbelten die pfeilschnellen und dribbelstarken Stürmer am Anfang unsere Abwehr durcheinander, und lagen folgerichtig mit 2 sehr schön herausgespielten Toren in front. Heimsheim stemmte sich gegen die drohende Niederlage mit 100%- Einsatzbereitschaft. Belohnt wurde dieses Engagement durch ein Tor von Anja Fürholzer, die die gesamte Abwehr auf blitzgescheites Zuspiel von Natalie Hieronymus, überlief. Marie-Therese Weymer sorgte für den umjubelten Halbzeitstand durch einen wunderbar geschossenen Freistoß. Jetzt war Heimsheim konditionell und spielerisch überlegen und erspielte sich Top-Chancen zur Führung. Allein die Tor-Ausbeute bleibt bei unseren Frauen ein Manko. Besser machten es wiederum die Horrheimerinnen, die einen ihrer wenigen Angriffe zum 2:3 abschlossen und in der Folge beim offenen Schlagabtausch noch das glückliche 2:4 nachschoben.

Für die TSV-Frauen ist dies kein Beinbruch. Behält das Team dieses Engagement und den Teamgeist, wird sich der Erfolg kurzfristig einstellen, davon ist Team, Trainer und die Zuschauer überzeugt.

Nächsten Sonntag um 12.45 gibt es in Heimsheim gegen Leinfelden die nächste Chance effizient die herausgespielten Torchancen zu nutzen. Das packt ihr!

Frauen I: Jasmin Ebert, Kim Buss (45.Min Sabrina Stiffel), Anja Fürholzer, Maike Bulla, Amelie Heldmaier, Marie Weymer, Natalie Hieronymus, Tanja Riffert (60 Min. Sabrina Schulz) , Rieke Bulla, Anna Weymer, Helena Herberth

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.