Spielbericht FV Löchgau – TSV Heimsheim I (17.11.2019)

1:2- Niederlage der TSV-Frauen in Löchgau

Die 2. Mannschaft von Löchgau, mittlerweile verstärkt durch B-Jugend-Bundesligaspielerinnen, räumt das Feld von hinten auf. Gewarnt durch die letzten Ergebnisse gingen die Heimsheimer Frauen das Spiel am letzten Sonntag konzentriert an. Ein Spiel auf sehr hohem Niveau forderte beiden Teams an diesem Novembertag alles ab. Löchgau startete mit den pfeilschnellen und technisch starken Spielerinnen besser ins Spiel, aber Heimsheim konnte sich durch diverse Umstellungen immer besser auf den Gegner einstellen. Amelie Heldmaier stoppte den Jungstar von Löchgau genauso wie Helena Herberth aufopferungsvoll die Kreise einer ehemaligen Bundesligaspielerin einschränkte. Mutig und mit viel Einsatz, allen voran Anna-Katharina Weymer, zeigten die Spielerinnen um die Kapitänin Marie-Therese Weymer eine großartige Leistung. Sabrina Ruis gab der Elf als Torhüterin Sicherheit und Anja Fürholzer versuchte immer wieder die Spitzen in Stellung zu spielen. Die Führung des Gastgebers Löchgau in der 22. Minute steckte das Team weg und brachte sich durch ein technisch brillantes Tor von Lena Speier in der 39. Minute zurück ins Spiel. In der zweiten Halbzeit wurde die Taktik offensiver und das Visier aufgemacht. Sabrina Schulz brachte auf der linken Abwehrseite richtig Schwung ins Spiel und hatte in der 75. Minute Pech bei einem Pfostenschuss. Lena Speier hatte in der 60. und 70. Minute sogar 2 Mal die Führung „auf dem Schlappen“. Dabei wurde sie von ihren nimmermüden Sturmpartnerinnen Natalie Hieronymus und Rieke Bulla mit schönen Kombinationen freigespielt. Dann wurde es etwas anders. Foulspiele durch die Löchgauer Torhüterin an Natalie, außerhalb des Strafraums, wurden zunächst nicht und das zweite Mal sogar mit einer gelben Karte für Natalie geahndet. Die Abseitsregel wurde etwas willkürlich ausgelegt, dafür wurde aber ein vermeintlich geringes Foulspiel im Strafraum mit Elfmeter für Löchgau bestraft. Mit dieser Entscheidung war die 1:2-Niederlage besiegelt. Unter dem Strich bleibt eine fantastische Leistung des Teams, auf der man aufbauen wird und die Trainer und Zuschauer nur den Hut ziehen können.
Am nächsten Samstag (19.00 Uhr/Heimsheim) geht es gegen Tamm darum, von diesem Gegner wieder den 3. Platz in der Tabelle zurückzuholen.
Davor spielt das Frauen 2- Team um 17.00 Uhr gegen Hoheneck. Am vergangenen Sonntag war die Mannschaft spielfrei.
Und noch ein Ausblick an alle, die die fantastische Entwicklung des Frauen-Fussball in Heimsheim verfolgen: Am Sonntag, den 01.12.19 um 12.00 Uhr beginnt mit dem letzten Spiel in 2019 bereits die Rückrunde. Schon jetzt ist „1 Glühwein for free“ für jeden Zuschauer in Planung. Termin also schon vormerken!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.