Spielbericht TSV Heimsheim II – KSV Hoheneck & TSV Heimsheim I – VfB Tamm (23.11.2019)

TSV-Frauen schließen Fussball-Vorrunden ab

Fantastischer, verdienter 3. Platz für die TSV-Frauen 1 / TSV 1 – Tamm 1:0

Mit dem Arbeitssieg gegen den VfB Tamm am Samstag schloss der Aufsteiger in die Regionenliga die Vorrunde mit dem hervorragenden 3. Tabellenplatz ab.

Zunächst musste sich das Team an die klassenhöhere Liga gewöhnen und holte in den ersten 3 Spielen nur einen Punkt. Ergebnis war der vorletzte Tabellenplatz Mitte September. Aber sowohl die Trainer Dietmar Bulla, Corina Klepp, Patrick Hummel oder Interimstrainer Thomas Weymer, als auch die nicht wegzudenkende Organisatorin im TSV-Frauenfussball-Umfeld Erika Greif, zweifelten nie an der Leistungsfähigkeit des Teams und so starteten die Frauen um Spielführerin Marie-Therese Weymer eine fantastische Serie von sechs Siegen in Folge, was den 3. Tabellenplatz bedeutete. Nach unglücklichen Niederlagen gegen den Tabellenführer Obertürkheim und die spielstarken Löchgauer, hieß es jetzt am Samstagabend sich den 3. Tabellenplatz von Tamm zurückzuerobern.

Mit der Taktik „Angriffsfeuerwerk“ spielten die TSV-Frauen Tamm an die Wand und bereits nach 8 Minuten war die pfeilschnelle Lena Speier, nach Traumkombination der Sturmpartner Rieke Bulla und Natalie Hieronymus, zur Stelle und netzte ein. Danach boten sich regelmäßig hochprozentige Torchancen bis zum Ende des Spiels, die in gleicher Regelmäßigkeit ausgelassen wurden. Angetrieben von Tanja Riffert und Anja Fürholzer wurden die Sturmspitzen immer wieder in Szene gebracht. Auf der anderen Seite zitterten die ca. 25 fussballerfahrenen Zuschauer bei jedem Nadelstich, den der Gegner setzte. Jeder weiß ja, es rächt sich, wenn man zu viele Chancen liegen lässt. Bis zum Schluss kämpfte das Team auf dem tiefen Rasen um die Vorentscheidung, ohne die Abwehr aus den Augen zu verlieren. Sabrina Schulz, Anna-Katharina Weymer und die Aussenverteidiger Kim Buss und Maike Bulla, geführt von Marie Weymer, zeigten eine kämpferische Leistung auf höchstem Niveau. Zum Schluss blieb der hochverdiente 1:0-Sieg! Tamm wurde vom 3. Platz gestürzt und das Team konnte verdient das gemeinsame Abschlussessen bei Simon und das anschließende Kabinenfest bis früh in den Morgen feiern. Wir sind stolz auf Euch!

 

TSV-Frauen 2 beenden Vorrunde auf Platz 8 / TSV 2 – Hoheneck 0:7

Der für unsere Frauen ungewöhnliche Spieltermin am Samstagabend bei kalter Witterung war nicht optimal.

Anfänglich konnte das Team gegen den derzeitigen Tabellenzweiten noch mithalten, auch wenn es zur Halbzeit schon 0:2 stand. In der 2. Halbzeit sind dann die Dämme gebrochen und es mussten noch 5 weitere Gegentore hingenommen werden. Es war sicherlich nicht die beste Leistung des Teams, aber auch dieses Ergebnis kann das Mannschaft gut verarbeiten und geht jetzt zuerst mal als Tabellenachter in die Winterpause. Mit „freiem Kopf“ und neuer Motivation gilt es dann in 2020 in die obere Tabellenhälfte zu kommen.

 

„1 Glühwein for free“ am Sonntag 01.12.19 / 12.45 Uhr gegen Ottmarsheim

Nach diesen fantastischen Leistungen will sich das Team auch bei seinen Zuschauern für die so immens wichtige Unterstützung bedanken. Und bei dieser Gelegenheit gleich weitere Zuschauer dazu animieren sich das erste Spiel der Rückrunde anzusehen. „Ich würde mich unendlich für das Team freuen, wenn am Sonntag 100 Zuschauer die Leistung des Teams anerkennen und gerade gegen Ottmarsheim die Mannschaft in den Start der Rückrunde begleiten würden“ sagte Trainer Dietmar Bulla. Wir laden alle für Sonntag für einen 1. Glühwein in diesem Jahr ein. Bitte aus Umweltgründen 1 eigene Tasse mitbringen. Aber Vorsicht: Zuschauen kann süchtig machen!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.