Spielbericht TSV Heimsheim – Tsv weilimdorf (05.09.2020)

TSV-Frauen: 6:2-Sieg gegen Weilimdorf

Im letzten Vorbereitungsspiel ist der Knoten bei den Blue Grapes geplatzt. Bereits nach 40 Minuten stand es 6:0 für die Heimmannschaft. Mit Melissa Heinl, Lena Speier (4 Tore) und Rieke Bulla (2 Tore) hatten die TSV-Frauen Stürmerinnen auf dem Platz, die von der gegnerischen Abwehr nicht zu halten waren. Natürlich brauchen auch diese Torschützen die Mannschaft, um ständig in diese torgefährlichen Positionen gespielt zu werden. Zudem wird der Rücken von der Abwehr für den Sturm freigehalten, damit sich dieser auch frei entfalten kann. Das laufstarke und intelligente Spiel des Mittelfeldes schließt dann die Lücke zwischen den Mannschaftsteilen harmonisch und setzt mit klugen Pässen die schnellen Spitzen ein. 
Ab der 41. Minute war der Dampf draußen, hier muss das Team noch an sich arbeiten. Die Konzentration und die Zuordnung stimmten in Teilen nicht mehr, der Zugriff auf die gegnerischen Spielerinnen war nicht mehr so konsequent und so ließen die Heimsheimerinnen noch 2 Gegentore zum Schlussstand von 6:2 zu.
Insgesamt eine perfekte Partie vor dem ersten Saisonspiel. Trotz dem erfolgreichen Angriffsfußball mit vielen herausgespielten Toren, mahnen gerade die aufgezeigten Schwächen, die es noch abzustellen gilt, zur Vorsicht und holen das Team in die Gegenwart zurück. Gespannt darf man auf das erste Saisonspiel in Hoffeld am Sonntag um 15.00 Uhr sein, nachdem sich der Kader durch Verletzung, Urlaub und persönlichen Events doch stark dezimiert hat. So steht auch hinter dem Spiel der 2. Mannschaft in Kornwestheim ein großes Fragezeichen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.