Spielberichte TSV Ottmarsheim – TSV Heimsheim I & FC Marbach – TSV Heimsheim II (28.11.2022)

TSV Frauen 1 beenden die Vorrunde

TSV Ottmarsheim – TSV Frauen1 5:0 (4:0)

Im letzten Spiel der Vorrunde gab es eine verdiente Niederlage gegen den jetzigen Tabellenführer in Ottmarsheim. In den Jahren zuvor hat man sich immer wieder mit Ottmarsheim gemessen. Beide Teams stiegen 2019 gemeinsam in die Regionenliga auf und dort konnte der TSV eine positive Bilanz erspielen. Ottmarsheim hat aber in dieser Saison durch mehrere Neuzugänge, u.a. aus Löchgaus 2. Mannschaft, stark an Qualität dazugewonnen, da gab es für die Blue Grapes an diesem Sonntag nichts zu holen. Angefangen hat das Spiel mit zwei Riesenmöglichkeiten von Natalie Hieronymus in den ersten 3 Minuten. Wer weiß, wie das Spiel verlaufen wäre, wenn Heimsheim in Führung gegangen wäre. Aber quasi im Gegenzug zeigte die Heimelf, wie man es besser macht und schon stand es nach 10. Min. 2:0. Ottmarsheim legte durch teilweise wirklich brillant vorgetragene Spielzüge in der 29. und 41. Min nach und zur Halbzeit sammelten sich die Blue Grapes bei einem 0:4-Rückstand in der Kabine. „Ergeben“ gibt‘s bei bei den Blue Grapes nicht und so stemmte man sich weiter gegen die Angriffe der flinken Stürmerinnen, hatte das eine oder andere Mal Glück und ließ letztlich nur noch einen Torerfolg zum Endstand von 5:0 zu. Mit ein wenig mehr Glück hätte aber die eingewechselte Maria Garcia Bescos oder die immer besser sich ins Spiel findende Sophia Füeß noch das Ergebnis verbessern können.
In der 65. Min dann ein emotionaler Moment für das Team und den Trainer aus Heimsheim. Helena Herberth hat sich als langjährige Spielerin für den TSV den Respekt des Teams verdient und mit Engagement sich in die Dienste der Mannschaft gestellt und beendet nun ihre aktiven Laufbahn. Mit der letzten Einwechslung in Ottmarsheim zeigte Marie Weymer, trotz dem Rückstand, wie sehr Helena mit dem Team verbunden ist und übergab ihr die Kapitänsbinde. Danke Helena und gut, dass Du uns als Abteilungsleiterin erhalten bleibst.
Nach dem Überraschungssieg am Anfang der Saison und den zum Teil darauf folgenden schmerzlichen Niederlagen, hat sich das Team wieder gefangen und belegt zum Abschluss der Vorrunde mit 5 Niederlagen und 5 Siegen den achtbaren 5.Platz. Zudem ist das Team noch im Halbfinale des Bezirkspokals vertreten, also insgesamt nicht ganz die gewünschte Platzierung, aber eine mit der man gut überwintern kann. Mitte März, so Corona will, geht es dann in die Rückrunde.

Und dies mit neuen Spielbällen, gesponsert von Ralf Rüth und Intersport Krauss. Herzlichen Dank dafür! Vielleicht genau die Bälle um die Gegner 2022 wegzuschießen 🙂

TSV Frauen 2 siegen in Marbach 4:8 (3:2)

Was für ein Spiel In der ersten Halbzeit wurde die Führung von Marbach durch Tore von Emelie Walther und Zahide Güclü gedreht und zur Halbzeit geriet man trotzdem in Rückstand. Sandra Garcia Bescos und wieder Emelie Walther drehten das Spiel erneut bevor die Verena Baret-Gala mit 3 Toren folgte. Unter dem Strich wurde mit dem 4:8 gegen das Tabellenschlusslicht der erwartete Sieg eingefahren, jedoch zeigte sich auch die Qualität und mentale Stärke des Teams in den entscheidenden Momenten. Jetzt steht noch das Spiel gegen Sternenfels am 08.12 um 19.00 Uhr in Heimsheim aus. Mit einem weiteren Sieg, kann man die 9 Punkte in Serie einfahren und einen guten Mittelfeldplatz sichern.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.